Die schönsten Allgäu-Hotels

Wofür ist der Allgäu berühmt? Natürlich in erster Linie für die atemberaubende Landschaft und die vielfältigen Möglichkeiten, die sich hier für Unternehmungen der unterschiedlichsten Art und einzigartige Urlaube bieten. Und Hotels, die auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse der Touristen eingehen, gibt es hier zum Glück genug. Die besten Hotels, die man hier finden kann, werden deshalb genau jetzt vorgestellt.

Hotel Hubertus in Balderschwang

Balderschwang - Allgäu - Bayern

Mitten im wunderschönen Balderschwang liegt die Alpin Lodge & Spa “Hotel Hubertus”.

Bei diesem Hotel kann man getrost von Romantik pur sprechen. Mitten in „Bayerisch Sibirien“ gelegen entscheiden sich auch genau deshalb so viele Paare dafür, hier ihre Hochzeit zu feiern. Aber auch Aktiv-Urlauber kommen hier während der 120 Tage dauernden Skisaison voll auf ihre Kosten. Zudem bietet das Alpin Spa zahlreiche Wellness-Angebote und Erholungsmöglichkeiten.

Zimmer gibt es ab 144 €  pro Nacht & pro Person

Hotel Allgäu Sonne in Oberstaufen

Genau der richtige Ort, um Abstand vom sonst so stressigen Alltag zu nehmen und wieder zu neuen Kräften zu gelangen. Denn Oberstaufen ist die „Wiege der Schrothkur“ (Quelle: Bild.de), was bedeutet, dass hier die körpereigenen Heilkräfte wieder aktiviert werden. Und genau darauf hat das Hotel Allgäu-Sonne sein Angebot ausgerichtet und in die folgenden Kategorien eingeteilt: Genuss & Lebenslust, Vital & Aktiv, Ernährung & Entschlackung, Wohlgefühl & Schönheit und Grenzenloses Golfvergnügen.

Zimmer gibt es ab 118 € pro Nacht & pro Person

Noch mehr empfehlenswerte Allgäu-Hotels werden in der folgenden Liste vorgestellt.

Baumhaushotel im Allgäu

Seit kurzem dürfen Urlauber im Allgäu ein ganz besonderes Übernachtungserlebnis genießen. Anstatt in einem „gewöhnlichen“ Hotel die Nacht zu verbringen ist, können die Gäste nun mitten in der Natur, in einem Baumhaus übernachten. Den Blick auf die wunderschöne Allgäuer Landschaft können Gäste des Ferienhofes ganzjährig aus einem der vier Baumhäuser genießen. Wenn das Wetter doch einmal nicht so ganz mitspielen sollte, dann werden die Hotelgäste in ein Bettenlager im Heu evakuiert. Das ist aber nur bei Gewitter und starkem Sturm bzw. einer Windstärke ab 8 nötig.

Baustelle Baumhaus

Baumhäuser sind nicht nur zum Toben für Kinder geeignet. Im Allgäu können Toursiten in einem von vier Baumhäsuern auch prima übernachten.

Einen Kindheitstraum erfüllen

Mit einer Übernachtung in einem der vier Baumhäuser können sich Erwachsene und Kinder gleichermaßen einen Traum erfüllen. Die ungewöhnlichen Unterkünfte mit den klangvollen Namen „Weitblick“, „Vogelfrei“, „Höhenluft“ und „Zeitraum“ sind sowohl für Paare geeignet, die einen romantischen Urlaub zu zweit verbringen möchten, als auch für Familien mit Kindern.

Dabei wird das Konzept des Baumhaushotels „Mitten in der Natur“ auch bis ins kleinste Detail umgesetzt. So berichtete Landwirt Norbert Bechteler den „Stuttgarter Nachrichten“: „Um den Stamm nicht zu verletzen, haben wir erst Gurte um den Baum gelegt, an denen wir dann die Drahtseile für das Haus befestigt haben“. Dass die Buchen keinen Schaden nehmen war ihm und seiner Frau Katharina Zinnecker ganz besonders wichtig. „Schließlich sind das unsere wichtigsten Mitarbeiter“, so Frau Zinnecker.

Und wer jetzt denkt, dass dadurch Abstriche beim Komfort oder der Ausstattung der Baumhäuser gemacht werden mussten, der täuscht sich gewaltig. In den vier Unterkünften gibt es sowohl Heizung, Warmwasser, einen Frühstücksservice als auch genügend Platz für bis zu vier Personen. Auf 32 m² verteilen sich zwei getrennte Schlafzimmer mit Doppelbetten, ein Lebens- und Wohnraum mit Essecke und Küchenzeile mit Kühlschrank und Spülmaschine, ein Bad mit Dusche und WC. Auch eine große Veranda und eine Dachterrasse bieten den Gästen die Möglichkeit, die Natur ringsum das Baumhaus zu genießen.

Weitere Details wie Übernachtungspreise und eine Buchungsstrecke gibt es auf der folgenden Seite.

Städte im Allgäu

Kempten Townhall and Cafe

Beschauliche Städtchen wie hier Kempten prägen das Allgäu.

Das Allgäu steht nicht für große Metropolen. Und obwohl die beschaulichen Städtchen im Allgäu recht klein sind, so weisen sie dennoch einen erstaunlichen Bekanntheitsgrad auf. Einzig und allein zu verdanken haben sie das der Region in der sie liegen: Dem Allgäu. Kempten, Füssen, Lindau, Isny und Wangen gelten vielerorts als die „Hauptstädte“ der Region, obwohl das Allgäu im eigentlichen Sinne keine Hauptstadt hat.

Allen Städten gemein ist ihr beschaulicher und landschaftlicher Charakter. Von Schwangau bis Sonthofen trifft altertümliches Brauchtum auf multimediale Gegenwart: Trachtenläden stehen neben In-Discotheken, regionale Käseprodukte werden neben dem Tagungshotel verkauft.

Alle Städte im Allgäu verbreiten eine angenehme Ruhe. Als wäre die Zeit klammheimlich stehen geblieben und hätte dennoch nicht den Trend in Richtung Zukunft verpasst. Nahezu alle Städte und Gemeinden im Allgäu sind touristisch völlig erschlossen. Übernachtungen sind sowohl im Frühbuchverfahren als auch kurzfristig zu reservieren.

Für Studieninteressierte wird die Stadt Allgäu für sie eher weniger interessant, da ist wenig bekannte Hochschulen gibt. Die Haf dagegen bietet in verschiedenen Bereich das richtige Kurs an. Von Informatik bis hin zu Feng Shui Beratung.

Krimireisen im Allgäu

Alatsee

Bei den Krimireisen im Allgäu sollte man auf jeden Fall einen Besuch beim Alatsee planen

Wer nicht grade auf Wellness steht, kann zu den Krimireisen im Allgäu zurückgreifen. Auf den Spuren des kauzigen Kommissars Kluftinger kann man blutrote Geheimnisse entdecken. Am Alatsee können neugierige Touristen mit Erih Gössler eine Seegrundführung antreten. Diese hat viele Ideen zu diesen außergewöhnlichen Reisen ins Allgäu beigetragen. Um die Krimireisen mit der Seegrundführung leiten zu können, musste diese erst mal das Buch von Volker Klüpfel und Michael Kobr lesen. In diesem Buch spielt der Alatsee eine große Rolle.
Durch diese Führung tauchen die Touristen in die Rätsel rund um das schaurig-schöne Gewässer. Der Alatsee war früher bekannt für den Blutroten Wolkenneben, die eisige Kälte und den teuflischen Schwefelgestank. So ist es auch kein Wunder, dass viele Menschen dieser See früher gemieden haben. Dadurch entstanden allerding tolle Geschichten, welche man nun in den Krimireisen im Allgäu auf sich wirken lassen kann. Heute kann man den See in seiner vollen Pracht entdecken.
Wenn man Glück hat bekommt man bei der Seegrundführung noch etwas von Klüpfer Senior vorgelesen. Bei seinem Anblick und seiner Stimme werden die Krimis rund um diesen See Wirklichkeit. Wenn man keine starken Nerven hat, sollte man nicht bei dieser Führung mitmachen.
Die Nachfragen an den Touren und auch an den Krimireisen im Allgäu sind groß. Leider gibt es bis jetzt nur 15 Seegrundführungen im Jahr. Jedoch ist der Alatsee auch so bei jedem Wetter einen Ausflug wert. Wenn man eine Krimireise im Allgäu planen möchte, sollte man sich schnell darüber erkundigen, denn die enorme Anfrage zu dem Alatsee als Ausflugsziel ist jetzt schon deutlich zu spüren. Die Ruhe vor dem Sturm sollte man also ausnutzen.

Dürfen wir vorstellen? Das bigBOX Hotel im Allgäu!

Das bigBOX Hotel in Kempten hat am 10. Oktober 2013 seine Pforten geöffnet und somit vor knapp zwei Wochen seinen ersten Geburtstag gefeiert. Innerhalb der kurzen Zeitspanne von einem Jahr kann das bigBOX Hotel aber schon eine mehr als positive Bilanz ziehen. Insgesamt verfügt das bigBOX Hotel über 124 Zimmer auf sieben Etagen, einen großen Tagungsbereich und ein öffentliches Restaurant, das „musics“. Mit der bigBOX Allgäu befinden sich im Veranstaltungsbereich nun über 15 Tagungsräume mit einer Fläche von 14m² bis zu 2700m².

Erste Auszeichnung nach einem Monat

Schon einen Monat nach der Eröffnung durfte das Kemptener Hotel seine erste Auszeichnung entgegennehmen. Und zwar handelte es sich hierbei um die begehrte Vier-Sterne-Zertifizierung der DEHOGA (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband e.V.). Insgesamt wurden in sechs Bereichen 270 Kriterien überprüft. So schnell hatten auch die Betreiber des bigBOX Hotels nicht mit einer Auszeichnung gerechnet.

Kempten Townhall and Cafe

Im wunderschönen Kempten im Allgäu befindet sich das bigBOX Hotel, das bereits nach einem Monat Betrieb seine erste Auszeichnung erhielt.

Für Familienurlaube, Tagungen und kulinarische Events

Im Allgäuer bigBOX Hotel kommen die unterschiedlichsten Gäste ganz auf ihren Geschmack. Innerhalb des letzten Jahres hat sich das Hotel in Kempten aufgrund des großzügigen Veranstaltungs- und Tagungsbereichs zu einem beliebten Anlaufspunkt für Tagungsgäste entwickelt. Aber auch Kongress- und Seminarkunden sind gern zu Gast im Kemptener Hotel. Aber auch für Familienurlaube eignet sich das Hotel ebenso gut.

Ein besonderes Highlight ist natürlich das „musics“, das hoteleigene Restaurant, welches aber auch für Nicht-Hotelgäste zugänglich ist. Die Speisekarte wechselt je nach Saison und bietet den Besuchern immer wieder neue kulinarische Highlights. Diese werden aber auch durch die immer wieder stattfindenden kulinarischen Veranstaltungen geboten.

Unter dem folgenden Link und auf der Hotel-Webseite erfahren Sie mehr über das Kemptener bigBOX Hotel.

Ausgiebiges Wandern in Süddeutschlands Bergen

Süddeutschland – der Teil Deutschlands, der durch seine einmaligen tiefen Wälder und die bildhaften Seen und Berge besticht. Quasi das perfekte Örtchen für Menschen, die gerne Wandern gehen. In keinem Teil Deutschlands trifft man so oft auf Wanderer wie in SÜddeutschland. Viele planen bereits ihren Wanderurlaub direkt in den Städten SÜddeutschlands. Da Bayern als auch Österreich und Schweiz beliebte Skigebiete sind und damit eine Vielzahl an Bergen bieten, die sich wunderbar befahren lassen, gibt es hier im Sommer die Möglichkeit ausgiebig wandern zu gehen! Aber Wandern muss ja nicht immer nur bergauf gehen.

Perfektes Ambiente in Bayern

Beim Wandern in Süddeutschland kann man auch einfach mehrere Stunden über lange, flache Strecken gehen. Und da Wandern ja bekanntlich in der Natur stattfindet, bietet Bayern damit das perfekte Ambiente. Deswegen ist Wandern zunehmend in den Alpenländern eine beliebte Sportart und ein zentraler Wirtschaftsfaktor des Sommertourismus. Es gibt soviele verschiedene Arten Wandern zu gehen. Daruntern fallen zum Beispiel Bergwandern, Weitwandern, Sportwandern, Volkswandern, Winterwandern oder Nachtwandern und für alle diese Arten gibt es in Süddeutschland die optimalen Gegebenheiten. Wandern ist auch zudem gut für Menschen, die sehr gestresst sind. Beim Wandern kann man sich nämlich den ganzen Stress von der Seele “laufen”.

Laufen für den Körper sehr wichtig

Laufen allgemein, egal ob joggen oder wandern oder einfach nur spazieren gehen, ist für den Körper sehr wichtig. Denn der Körper des Menschen ist darauf ausgelegt mehrere Kilometer am Tag zu Fuss zurück zu legen. Deshalb wird auch besonders denjenigen, die den ganzen Tag im Büro sitzen dazu geraten, wenigstens mehrmals in der Woche einen langen Ausdauerlauf zu machen, um die Bewegung des Körpers zu fördern. Wandern in Süddeutschland kann man dann als Abwechslung nutzen, denn da macht das Wandern besonders Spaß, weil es eine Menge zu sehen gibt.

Tenniscamp: Sportlicher Urlaub im Allgäu

Begeisterte Sportler wollen nicht nur in ihrem Alltag aktiv sein, sondern natürlich auch im Urlaub. Das haben auch unterschiedliche Reiseanbieter, Hotels und Co. bemerkt und bieten deshalb immer mehr Aktiv-Urlaube an. Und dabei geht es nicht einfach nur um eine Wanderung durch die Berge. Immer beliebter wurden in den letzten Jahren vor allem auch Tenniscamps. Diese werden in zahlreichen Hotels in Deutschlands schönsten Naturgebieten angeboten und richten sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene und Profis. Der Schwerpunkt liegt bei den Empfehlungen natürlich auf Hotels im Allgäu..

Tenniscamp im Allgäu

Hotel Tannenhof
Eine der ersten Anlaufadressen für einen sportlichen Tenniscamp-Urlaub im Allgäu ist das Hotel Tannenhof. Bei dieser Urlauber-Unterkunft handelt es sich um ein Sporthotel in dem man neben dem Tennisurlaub auch einen Golf-, Beauty- oder Natururlaub buchen kann. Auch eine Kombination ist natürlich möglich. Tennis kann hier ganzjährig auf drei Tennis-Sand-Plätzen im Hotel-garten oder auf vier weiteren Plätzen im Tenniscamp Weiler direkt nebenan gespielt werden. Weitere Informationen zu den Angeboten gibt es hier.

Tennisspielerin

Richtig auspowern beim Tenniscamp im Hotel im Allgäu – Möglichkeiten gibt es viele.

Sportpark Fischen
Der Sportpark Fischen befindet sich, wie der Name schon sagt, in Fischen im Allgäu. Hier können begeisterte Tennisspieler das Training ihrem Leistungsniveau individuell anpassen und das Tenniscamp entweder in der Gruppe mit einem eigenen Trainer oder auch gruppenweise ohne Trainer absolvieren. Eine Unterkunft finden die Tennisspieler in modern eingerichteten Ferienwohnungen, die sich ebenfalls direkt im Sportpark befinden. Tennisplätze, Unterkünfte und Co. sind allesamt auf dem Gelände des Sportparks Fischen untergebracht, wodurch man hier von den teilweise sehr kurzen Laufwegen deutlich profitieren kann. Mehr Details zu Unterkünften, Preisen, Verpflegung und den Tenniscamps gibt es hier.

Wir wünschen viel Spaß beim Tenniscamp im Allgäu!

Beste Wellness-Hotels im Allgäu

Badezimmer im Kerzenlicht - candle light bathroom

Im Allgäu gibt es eine Menge Wellness-Hotels, doch welche sind wirklich gut? Eine Buddha-Statue in der Lounge und ein kleiner Spa Bereich, machen noch lange kein gutes Wellness-Hotel aus. Auf der Suche nach den besten Wellness-Hotels hat der „Relax-Guide“ verschiedene Hotels getestet. Dabei wird nicht nur das Aussehen und die Ausstattung der Hotels getestet, sondern auch die verschiedenen Wellness-Angebote und die Räumlichkeiten, die dafür  zur Verfügung stehen.

Bewertungen von Wellness-Hotels

Das Relax-Guide bewertet die Hotels mit Punkten und sogenannten Lilien. Die Punkteskala geht bis zu 20 Punkten rauf und ab 13 Punkten wird die erste Lilie verliehen.  Außerdem hat der Guide in einer Studie rausgefunden, dass man für die meisten guten Wellness-Aufenthalte im Durchschnitt 82,86€ pro Person für ein Doppelzimmer bezahlen muss. Komfort hat nun leider mal seinen Preis im Wellness-Bereich.

Der perfekte Wellness-Urlaub im Allgäu

Dieses Jahr bekam das Hubertus Alpin Lodge & Spa im schönen Balderschwang im Allgäu mit der höchsten Punktzahl von 17 Punkten und 3 Lilien. Das Wellness-Hotel bietet verschiedene Angebote an, die den Aufenthalt zu einem exzellenten Wellness-Urlaub machen.  Eins der Angebote sind die GirlsDay welcher das ganze Jahr buchbar ist. Das Special Angebot beinhaltet 2 Übernachtungen, einen Shopping-Gutschein und 100 Verwöhnminuten  im Aplin Spa. Die GirlsDays kosten 419€ pro Person. Das Wellness-Hotel im Allgäu bietet für jeden das richtige Angebot.

Entspannter Urlaub mit Hund im Süden – Für Vier- und Zweibeiner

Hundehalter sollten einiges beachten, wenn sie mit ihrem geliebten Vierbeiner verreisen möchten. Dies gilt vor allem für Reisen in südliche Länder, da hier andere Gesetze und Regelungen gelten als in Deutschland. Deshalb haben wir einmal die wichtigsten Punkte aufgelistet, die beim Urlaub mit Hunde beachtet werden sollten.

Damit nicht nur die Familie Spaß im Urlaub hat, sondern auch der Hund, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Damit nicht nur die Familie Spaß im Urlaub hat, sondern auch der Hund, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Impfungen

Setzen Sie sich frühzeitig mit dem Tierarzt in Verbindung und sprechen mit ihm die für das Reiseziel notwendigen Impfungen für Ihren Hund durch. Diese Impfungen werden dann im Europäischen Heimtierpass festgehalten, welcher immer mitgeführt werden muss. Dieser Pass ist außerdem eine Voraussetzung dafür, dass Hunde, Katzen und Frettchen in andere EU-Länder einreisen dürfen.

Vorschriften für bestimmte Hunderassen

Tierhalter sollten sich vor ihrem Urlaub mit Hund auch immer darüber informieren, inwiefern bestimmte Regelungen für einzelne Hunderassen gelten. Denn nicht in allen Ländern darf jede Rasse überall hin mitgenommen werden. Außerdem gilt in manchen Ländern sogar eine Leine- bzw. Maulkorbpflicht. Eine frühzeitige Recherche ist für Hundehalter besonders dann wichtig, wenn sie nach Dänemark reisen. Denn hier werden 13 Hunderassen als gefährlich eingestuft.

Weitere Tipps für den entspannten Urlaub mit Hund gibt es hier.